Zurück zur Themen-Übersicht: Geschichte der Britischen Inseln

 

In der Glorreichen Revolution von 1688 wurde der katholische James II abgesetzt und Wilhelm von Oranien und seine Frau Mary wurden gemeinschaftliche Monarchen in England, Schottland und Irland. Im März 1689 landete James mit französischer Unterstützung in Irland, um die Königskronen der Britischen Inseln zurückzugewinnen. Bis 1691 konnte Wilhelm von Oranien den Aufstand in Irland niederschlagen.

 

Videodokumentation

 

 

Überblick

  • Datum: 12. März 1689 – 03. Okt. 1691
  • Ort: Irland
  • Beginn: James II landet in Kinsale, Irland
  • Ende: Vertrag von Limerick

 

Wesentlich Beteiligte

  • William of Orange (Dt.: Wilhelm von Oranien) (1650 – 1702)
  • James II (1633 – 1701)

 

Hintergrund

  • Konflikt der beiden Könige:
    • Der protestantische William of Orange wird in der Glorreichen Revolution (1688/89) König von England, Schottland & Irland
    • Der vorherige katholische König James II flieht nach Frankreich
  • Religiöser & irisch-englischer Konflikt:
    • Vorherrschaft des protestantischen Englands über das katholische Irland
    • Englische Siedler insb. in Ulster (Nordirland)
    • Enteignungen & eingeschränkte Rechte für Katholiken seit Cromwells Eroberung von Irland (1649-1653)

 

Verlauf

  • 15. Nov. 1688: William of Orange landet in Torbay, England
  • Nov. 1688: James‘ Lord Deputy in Ireland lässt alle Festungen mit Ausnahme von Derry besetzen
  • 12. März 1689: James landet mit 6‘000 französischen Soldaten in Kinsale & marschiert dann nach Dublin
  • 14. März 1689: Nach dem Sieg im Break of Dromore gelangt der Osten von Ulster unter Jakobiter-Kontrolle
  • 18. Apr. 1689: James beginnt mit der Belagerung von Derry
  • 07. Mai 1689: Unter dem Vorsitz von James tagt ein Irisches Parlament, das fast nur aus katholischem Landadel besteht
  • James stimmt widerstrebend den Forderungen des Parlaments zu:
    • Unabhängigkeit des irischen Parlaments von England
    • Rückübereignung des 1652 konfiszierten katholischen Besitzes
  • 28. Juli 1689: Royal Navy entsetzt Derry & beendet die Belagerung
  • Juni – Juli 1689: Protestantische Miliz in Enniskillen führt Überfälle in Connacht & Ulster durch
  • 31. Juli 1689: Die Inniskilliniers schlagen Jakobiter-Truppen in der Schlacht von Newtownbutler
  • 13. Aug. 1689: Protestantische Truppen unter Marshal Schomberg landen in County Down
  • 14. Juni 1690: William landet in Belfast Lough & marschiert Richtung Dublin
  • 11. Juli 1690: William siegt in der Schlacht am Boyne & James Armee löst sich auf (Gedenken am 12. Juli)
  • James flieht noch vor seinen Truppen & setzt sich nach Frankreich ab
  • Aug. 1690: Jakobiter können protestantischen Angriff auf Limerick abwehren & Connacht halten
  • 12. Juli 1691: Entscheidender Sieg von Williams Truppen in der Schlacht von Aughrim
  • Galway kapituliert zu günstigen Konditionen
  • Aug. – Okt. 1691: Belagerung von Limerick
  • 03. Okt. 1691: Jakobiter kapitulieren zu günstigen Konditionen im Vertrag von Limerick
  • Vertrag von Limerick:
    • Jakobiter-Armee darf unter Waffen nach Frankreich ausreisen (Flight of the Wild Geese)
    • Rechte der Katholiken in Irland werden bewahrt
    • Treue der Iren zu William

 

Folgen

  • Die Gefahr einer Wiedergewinnung des Throns durch James II ist endgültig beseitigt
  • In Irland ist die protestantische & britische Vorherrschaft gesichert
  • Irische Soldaten kämpfen als Wild Geese in französischen (& spanischen) Diensten
  • Die Grundlage für spätere irisch-britische Konflikte ist gelegt: