Zurück zur Themen-Übersicht: Geschichte der Britischen Inseln

 

Nach zwei Jahren Guerillakrieg erreichten die 26 südlichen Counties Irlands die Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich im Anglo-Irischen Vertrag, der am 06. Dezember 1921 unterzeichnet wurde. Der inner-irische Dispute über den Vertrag führte direkt in den Irischen Bürgerkrieg.

 

Videodokumentation

 

 

Literatur zum Irischen Unabhängigkeitskrieg

Im Folgenden finden Sie Affiliatelinks, die Sie direkt zu den entsprechenden Büchern führen:

 

Überblick

  • Datum: 21. Jan. 1919 – 11. Juli 1921
  • Ort: Irland
  • Beginn: IRA tötet 2 Polizisten der Royal Irish Constabulary in County Tipperary
  • Ende: Waffenstillstand & Anglo-Irischer Vertrag in der Folge

 

Wesentlich Beteiligte

  • Irische Republik
    • Michael Collins (1890- 1922)
    • Eamon de Valera (1882 - 1975)
  • Vereinigtes Königreich

 

Hintergrund

  • Osteraufstand von 1916:
    • Der erste Versuch, eine irische Republik zu gründen, scheitert
    • Gewaltsame Revolution wird (wieder) als mögliche Lösung wahrgenommen
    • Die in der Folge eingerichteten Internierungslager in England & Wales werden zu „Universities of Revolution“
  • In den Unterhauswahlen 1918 gewinnt Sinn Fein 73 von 105 irischen Sitzen
  • 21. Jan. 1919: Die Abgeordneten von Sinn Fein treffen sich in Dublin, formen den 1. Dail Eireann & erklären Irland für unabhängig

 

Verlauf

Ausbruch & Ausbreitung der Gewalt

  • 1917 – 1919: Mehrere republikanische Anschläge gegen Polizei & Armee
  • 21. Jan. 1919: Der First Dail erklärt Irland für unabhängig
  • Die Irish Rpublican Army (IRA) wird gebildet & Teile der Abgeordneten sehen deren Aufgabe im aktiven Kampf gegen die brit. Verwaltung
  • 21. Jan. 1919: Unabhängige IRA-Gruppe erschießt 2 Polizisten, um einen Krieg zu provozieren (Soloheadbeg Ambush)
  • Ab 1919: Anschläge der IRA nach dem Vorbild der südafrikanischen Buren, insb. auf die Royal Irish Constabulary (RIC)
  • RIC zieht sich aus ländlichen Gebieten zurück
  • Republikaner übernehmen außerhalb der Städte die Kontrolle

 

Britische Reaktionen

  • Ab 1920: Inoffizielle Vergeltungsmaßnahmen der brit. Kräfte, z.B. Niederbrennen von Häusern & Geschäften
  • Ab Jan. 1920: Intensivierung der Geheimdienstarbeit, z.B. Cairo Gang
  • Ab Jan. & Juli 1920: Verstärkung der RIC durch paramilitärische Einheiten:
  • Black and Tans & Auxiliary Division
  • Black and Tans & Auxiliaries sind (am Anfang) häufig undiszipliniert & gehen brutal vor
  • 11. Nov. 1920: Das House of Commons verabschiedet den Government of Ireland Act, der Irland in Nord & Süd teilt & beiden Gebieten Home Rule gibt

 

Eskalation der Gewalt

  • 21. Nov. 1920: Am Bloody Sunday tötet Collins „Squad“ 14 Geheimdienstoffiziere & verwundet 5 weitere
  • Als Vergeltung erschießen Auxiliaries 14 Zivilisten & verwunden 65 weitere bei einem Gaelic Football Match
  • 28. Nov 1920: Die IRA überfällt eine Auxiliaries-Patrouille & tötet 17
  • 10. Dez. 1920 & 05. Jan. 1921: Munster & die Counties Kilkenny & Wexford werden unter Kriegsrecht gestellt
  • Jan. 1921: Offizielle Vergeltungsmaßnahmen werden genehmigt & Häuser von Republikanern werden niedergebrannt
  • Dez. 1920 – Juli 1921: Gewalt eskaliert (70 % der Opfer des Krieges)

 

Der Weg zum Waffenstillstand

  • 25. Mai 1921: Mehrere 100 IRA-Männer besetzen Custom House in Dublin – Ziel: Zeigen, dass die brit. Herrschaft in Irland nicht haltbar ist
  • Britische Kräfte töten 5 & nehmen über 80 gefangen
  • Juli 1921: Der IRA gehen Waffen & Munition aus, so dass die Führung von einem Zusammenbruch binnen Tagen/Wochen ausgeht
  • Bis Juli 1921: Brit. Öffentlichkeit & Opposition kritisieren verstärkt das harte Vorgehen der Regierung in Irland
  • 11. Juli 1921: Waffenstillstand
  • Verhandlungen beginnen in London & resultieren im Anglo-Irischen Vertrag (06. Dez.)

 

Folgen

  • 06. Dez. 1921: Unterzeichung des Anglo-Irischen Vertrags
    • Irland wird ein Freistaat innerhalb des British Empire
    • Irische Selbstverwaltung
    • Englischer König bleibt Staatsoberhaupt
    • Nordirland hat das Recht, den Freistaat zu verlassen
  • 08. Dez. 1922: Nordirland tritt aus dem Freistaat aus & verbleibt im Vereinigten Königreich
  • Juli 1921 – Juni 1922: Die IRA führt auf Befehl von Michael Collins Guerilla-Operationen in Nord-Irland durch
  • Irische Republikaner & die IRA sind gespalten über den Vertrag, was in den Irischen Bürgerkrieg (1922 – 1923) führt