Zurück zur Themen-Übersicht: Deutsche Geschichte

 

Viele Historiker bezeichnen den Siebenjährigen Krieg als den eigentlich ersten Weltkrieg. In Europa stand Preußen fast alleine gegen eine überwältigende Allianz von Großmächten. Am Ende wurde der status quo ante bellum wiederhergestellt und Preußen war als europäische Großmacht etabliert.

Hier gelangen Sie zum Video über den Siebenjährigen Krieg in Amerika.

 

Videodokumentation

 

 

Literatur zum Siebenjährigen Krieg

Im Folgenden finden Sie Affiliatelinks, die Sie direkt zu den entsprechenden Büchern führen:

 

Überblick

  • Datum: 29. Aug. 1756 – 15 Feb. 1763
  • Ort: Heiliges Römisches Reich, zzgl. Nordamerika, Indien, Philippinen & Afrika
  • Beginn: Preußischer Einmarsch in Sachsen
  • Ende: Frieden von Hubertusburg (status quo ante bellum)

 

Wesentlich Beteiligte

  • Friedrich II von Preußen (24. Jan. 1712 – 17. Aug. 1786)
  • Georg II von Großbritannien & Braunschweig-Lüneburg (Hannover) (09. Nov. 1683 – 25. Okt. 1760)
  • Maria Theresia zu Österreich (13. Mai 1717 – 29. Nov. 1780)
  • Ludwig XV von Frankreich (15. Feb. 1710 – 10. Mai 1774)

 

Hintergrund

  • Territoriale Interessen in Europa
    • Preußen: Westpreußen & Sachsen
    • Österreich: Schlesien
    • Russland: Ausdehnung nach Westen
  • Revanchestreben Österreichs für den Verlust von Schlesien (Österreichischer Erbfolgekrieg)
  • Besitzstandswahrung & Machtstreben Preußens
  • Konfligierende Kolonialinteressen Großbritanniens & Frankreichs in Nordamerika & Indien
  • Georg II von Großbritannien will sein Fürstentum Hannover sichern (Personalunion)

 

Verbündete

Konvention von Westminster & Erweiterungen

  • Preußen
  • Königreich Großbritannien
  • Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg
  • Landgrafschaft Hessen-Kassel
  • Grafschaft Schaumburg-Lippe
  • Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel
  • Herzogtum Sachsen-Gotha & Altenburg

 

Vertrag von Versailles & Erweiterungen

  • Österreich / Habsburger
  • Königreich Frankreich
  • Kurfürstentum Sachsen
  • Kaiserreich Russland
  • Königreich Schweden
  • Heiliges Römisches Reich (Reichsarmee)

 

Verlauf

Verlauf 1756 & 1757

  • 19. Aug. 1756: Preußen marschiert in Sachsen ein
  • Aug. – Okt. 1756: Preußen besetzt Sachsen & schlägt Österreich in der Schlacht bei Lobositz
  • Mai – Juni 1757: Preußen marschiert in Böhmen ein wird jedoch geschlagen (Kolin) & zieht sich nach Sachsen zurück
  • Juni – Nov. 1757: Franzosen besetzen Preußens Länder am Rhein, schlagen Preußens Verbündete bei Hastenbeck & bedrohen Preußen von Westen
  • 05. Nov. 1757: Preußen schlägt Franzosen & Reichsarmee vernichtend bei Roßbach
  • Sep. – Nov. 1757: Österreicher besetzen große Teil Schlesiens
  • Sep. – Dez. 1757: Kriegshandlungen zwischen Schweden & Preußen ohne Entscheidung

 

Verlauf 1758

  • 1758: Russland besetzt Ostpreußen
  • Mai – Juli 1758: Preußen belagert Olmütz, um ins österreichische Kernland vorzustoßen, scheitert jedoch & zieht sich zurück
  • Aug. – Nov. 1758: Österreich marschiert in Sachsen ein, kann aber Dresden nicht erobern & zieht sich nach Böhmen zurück

 

Verlauf 1759 & 1760

  • 1759: Französische Offensiven ohne entscheidende Erfolge
  • 12. Aug. 1759: Russland & Österreich schlagen Preußen vernichtend bei Kunersdorf
  • Aug. – Sep. 1759: „Das Mirakel des Hauses Brandenburg“ – Russland & Österreich ziehen sich zurück
  • 1760: Trotz einiger erfolgreicher Schlachten & Gefechte ist Preußen am Rande einer Niederlage:
    • Russen in Ostpreußen
    • Österreicher in Sachsen & Schlesien
    • Schweden in Pommern
    • Franzosen im Westen

 

Verlauf von 1761 bis 1763

  • 1761: Preußen hält seine Stellungen gegen:
    • Österreich & Russland in Schlesien
    • Schweden in Pommern
  • 1761: Frankreich ist zusehends (finanziell) erschöpft & kaum offensiven Aktionen in der Lage
  • 05. Jan. 1762: Zarin Elisabeth stirbt; der neue Zar Peter III ist ein Bewunderer Friedrich II
  • 22. Mai 1762: Frieden von Hamburg; Russland scheidet aus dem Krieg aus
  • Juni – Sep. 1762: Preußens Verbündete schlagen Frankreich bei seinem letzten Versuch nach Hannover vorzudringen
  • 21. Juli & 29. Okt. 1762: Preußen schlägt Österreich bei Burkersdorf & Freiberg
  • 15. Feb. 1763: Frieden von Hubertusburg (status quo ante bellum)

 

Folgen

  • Status quo ante bellum in Europa
  • Preußen kann seinen Besitz verteidigen & ist als fünfte europäische Großmacht endgültig etabliert
  • Preußisch-österreichischer Dualismus setzt sich fort
  • Massive Verluste an Soldaten & Bevölkerung in den betroffenen Staaten
  • Massive finanzielle Belastungen der Staaten, der Bevölkerung & damit u.a. eine der frühen Voraussetzungen für die Französische Revolution
  • Frankreich verliert seine Kolonien in Indien, Kanada & östlich des Mississippis an Großbritannien, was u.a. zu französischen Revanchismus & Unterstützung der Rebellen im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg führt