Zurück zur Themen-Übersicht: Ferner Osten - Geschichte 

 

Im Chinesischen Bürgerkrieg kämpften die Kommunistische Partei Chinas & die Nationalpartei Kuomintang um die Macht in China. Die Kommunisten konnten den Sieg davon tragen, so dass Mao Zedong am 01. Oktober 1949 die Volksrepublik China ausrufen konnte. Die Nationalchinesen unter der Führung von Chiang Kai-shek mussten sich nach Taiwan zurückziehen.

 

Videodokumentation

 

 

Überblick

  • Datum: 1927 - 1949
  • Ort: China
  • Ereignis: Bürgerkrieg zwischen der Republik China & der Kommunistischen Partei Chinas

 

Wesentlich Beteiligte

  • Republik China mit der Nationalpartei Kuomintang
    • Chiang Kai-shek (1887 – 1975)
  • Kommunistische Partei Chinas
    • Mao Zedong (1893 – 1976)

 

Hintergrund & Vorgeschichte

  • 10. Okt. 1911: Chinesische Truppen in Wuhan revoltieren & die Xinhai-Revolution beginnt
  • 01. Jan. 1912: Die Republik China mit dem vormals exilierten Oppositionellen Sun Yat-sen als Präsidenten & Nanjing als Regierungssitz wird ausgerufen
  • 1911 – 1912: Der einflussreiche Politiker & Militär Yuan Shikai setzt die Revolutionäre mit seiner modernen Beiyang-Armee unter Druck
  • 14. Feb. 1912: Sun Yat-sen verzichtet auf die Präsidentschaft zugunsten von Yuan Shikai, der in Peking verbleibt & autoritär regiert
  • 25. Aug. 1912: Aus verschiedenen Oppositionsgruppen wird die Kuomintang als Nationalpartei unter der Führung von Sun Yat-sen gegründet
  • Ab 1915: Nachdem sich Yuan Shikai zum Kaiser erklärt (Abdankung & Tod 1916), verweigern viele Provinzen die Gefolgschaft & es beginnt die Herrschaft der Warlords
  • Ab 1921: Sun Yat-sen führt eine Gegenregierung in Guangdong (Süd-China)
  • 01. Juli 1921: Die Kommunistische Partei Chinas wird in Shanghai gegründet
  • Ab 1923: Erste Einheitsfront von Kuomintang & Kommunisten mit Unterstützung durch die Sowjetunion (Komintern)
  • 1925: Nach dem Tod von Sun Yat-sen übernimmt Chiang Kai-shek die Führung der Kuomintang
  • 1926 - 1928: Chiang Kai-shek führt erfolgreiche Feldzüge gegen die Warlords im Norden, auch wenn die Warlords weiterhin Macht besitzen
  • Apr. 1927: Kommunisten & Linke werden nach Streiks in Shanghai aus der Kuomintang entfernt, es kommt zum sog. Shanghai-Massaker (12. Apr.) an Kommunisten & die Erste Einheitsfront zerbricht

 

Verlauf

Bis zum Chinesisch-Japanischem Krieg (1927 – 1937)

  • Ab Apr. 1927: Die Kommunisten bauen im Untergrund & auf dem Land eine Guerilla-Armee auf
  • 01. Aug. 1927: Mit der nicht erfolgreichen Nanchang-Rebellion beginnt der kommunistische Guerilla-Krieg gegen Nationalchina
  • Sep. 1927: Der Herbsternte-Aufstand von Bauern & Bergarbeitern unter der Führung von Mao Zedong wird von KMT-Kräften niedergeschlagen
  • 1927 – 1929: Die Kommunisten können weite Teile der Provinzen Hunan, Fujian & Jiangxi unter ihre Kontrolle bringen
  • 1930 – 1934: Die KMT führt mehrere Offensiven gegen die Kommunisten durch
  • 1930 – 1934: Die Kommunisten können 4 Großoffensive auf die von ihnen kontrollierten Gebiete abwehren
  • 1934: In der 5. Großoffensive kreist die KMT die Kommunisten in Jiangxi ein
  • 1934 – 1935: Die Kommunisten unter Mao können aus Jiangxi entkommen & fliehen auf dem Langen Marsch nach Ya‘an, Shaanxi (von 100‘000 Kommunisten kommen < 8‘000 an)
    • Während des Langen Marsches kann Mao seine Popularität & Führungsposition ausbauen

 

Während des Kriegs gegen Japan (1937 – 1945)

  • Ab 1931: Japan erweitert seinen Einfluss auf China
  • 01. März 1932: Gründung des japanischen Marionettenstaats Mandschukuo
  • 12. Dez. 1936: Chiang wird im Xi‘an-Zwischenfall von einem verbündeten Warlord gefangen genommen & muss der Zweiten Einheitsfront mit den Kommunisten zustimmen
  • Ab Juli 1937: Der Zweite Japanisch-Chinesische Krieg beginnt & Japan kann in der Folge weite Teile Ost-Chinas erobern
  • 1937 – 1945: Die KMT führt den konventionellen Krieg gegen Japan, was ihre Kräfte nachhaltig schwächt
  • 1937 – 1945: Die Kommunisten führen einen Guerilla-Krieg, gewinnen Sympathien in der Bevölkerung & bauen ihre Kräfte für den späteren Kampf gegen die KMT auf
  • Jan. 1941: Nach dem Neue-Vierte-Armee-Zwischenfall (aus Anhui & Jiangsu abziehende kommunistische Truppen, die zuvor wiederholt KMT-Truppen angegriffen haben, werden aus dem Hinterhalt angegriffen) zerbricht die Zweite Einheitsfront
  • 1941: Druck aus Moskau & Washington führt zu einem brüchigen & oberflächlichen Waffenstillstand zwischen Kommunisten & KMT
  • Aug. 1945: Sowjetische Truppen besetzen die Mandschurei
  • 15. Aug. / 09. Sep. 1945: Mit der japanischen Kapitulation endet der Zweite Weltkrieg & der Zweite Japanisch-Chinesische Krieg
  • 28. Aug. – 10. Okt. 1945: Mao & Chiang verhandeln in Chongqing & bekennen sich zu einem friedlichen Wiederaufbau Chinas, ohne konkrete Resultate zu produzieren

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg (1946 – 1949)

  • 1946: Die sowjetische Armee zieht sich aus der Mandschurei zurück & chinesische Kommunisten rücken in den ländlichen Gebiete (Nord-Mandschurei) nach
  • 1946: Mit Hilfe von US-Lufttransport gehen KMT-Truppen in den Städten in Chinas Nord-Osten in Stellung
  • 20. Juli 1946: Chiang greift die kommunistisch kontrollierten Gebiete mit ca. 1.6 Mio. Soldaten an
  • Juli 1946 – Mai 1947: Die Kommunisten wählen die Strategie der passiven Verteidigung, weichen größeren Schlachten aus & nutzen die KMT-Truppen langsam ab
  • Ab Juni 1947: Die Kommunisten gehen zur Gegenoffensive über
  • 1948: Mit der Liaoshen-Kampagne gewinnen die Kommunisten die Kontrolle über die gesamte Mandschurei
  • 1948 – 1949: Mit der Huaihai-Kampagne gewinnen die Kommunisten die Kontrolle über die Mitte von Ost-China
  • Nov. 1948 – Jan. 1949: Mit der Pingjin-Kampagne gewinnen die Kommunisten die Kontrolle über die Nord-China
  • 23. Apr. 1949: Die Kommunisten nehmen die KMT-Hauptstadt Nanjing ein
  • 01. Okt. 1949: Mao Zedong ruft die Volksrepublik China aus
  • Dez. 1949: Chiang & 2 Mio. Nationalchinesen fliehen nach Taiwan

 

Folgen

  • De facto zwei chinesische Staaten:
    • Volksrepublik China auf dem Festland (Kommunismus)
    • Republik China auf Taiwan (anfangs autoritär regiert & pro-westlich)
  • Beide Staaten erheben den Anspruch, ganz China zu vertreten
  • Nach Jahrzehnten entwickeln sich enge wirtschaftliche Beziehungen
  • Es gibt kein formales Ende des Bürgerkrieges oder die Anerkennung von zwei chinesischen Staaten