Zurück zur Themen-Übersicht: Deutsche Geschichte

 

Der sogenannte Deutsche Herbst 1977 stellte den Höhepunkt des linken Terrorismus in Deutschland dar. Die wesentlichen Ereignisse waren die Entführung von Arbeitgeber-Präsident Hanns Martin Schleyer und des Ferienfliegers Landshut.

 

Videodokumentation

 

 

Literatur zum Deutschen Herbst

Im Folgenden finden Sie Affiliatelinks, die Sie direkt zu den entsprechenden Büchern führen:

Überblick

  • Datum: 05. Sep. – 18. / 19. Okt. 1977
  • Ort: Deutschland & Somalia
  • Beginn: Entführung von Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer
  • Ende: Befreiung der entführten Lufthansa-Maschine Landshut durch die GSG9 / Ermordung von Hanns Martin Schleyer

 

Wesentlich Beteiligte

  • Bundesrepublik Deutschland
  • GSG 9 mit Kommandeur: Ulrich Wegener (22. Aug. 1929 – )
  • Helmut Schmidt (23. Dez. 1918 – ), Bundeskanzler
  • Rote Armee Fraktion (RAF)
  • Volksfront zur Befreiung Palästinas

 

Hintergrund

  • Gründung der Antiterroreinheit GSG 9 (einsatzbereit seit April 1973) nach dem Olympia-Attentat in München (05. Sep. 1972)
  • Linksextremer Terrorismus in Deutschland (seit 1970) & palästinensischer Terror im Nahen Osten (spätestens seit 1948)
  • Die Führungspersonen der 1. Generation der Roten Armee Fraktion sind in Deutschland inhaftiert
  • Freipressung von Terroristen aus deutschen Gefängnissen, die dann wieder Terrorakte verüben
    • Austausch der 3 überlebenden Olympia-Attentäter von München gegen eine entführte Lufthansamaschine (29. Okt. 1972)
    • Lorenz-Entführung (27. Feb. – 03. März 1975) à 6 Terroristen (RAF & Bewegung 2. Juni) werden nach Jemen ausgeflogen

 

Verlauf

  • 07. Apr. 1977: Mit der Ermordung von Generalbundesanwalt Siegfried Buback & 2 Begleitern beginnt die „Offensive 77“
  • 30. Juli 1977: Vorstandssprecher der Dresdner Bank Jürgen Ponto wird bei einem fehlgeschlagenen Entführungsversuch ermordet
  • 05. Sep. 1977: Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer wird auf dem Weg von der Arbeit nach Hause entführt & seine 4 Begleiter ermordet
  • 05. Sep. 1977: Schleyer wird in eine Hochhauswohnung in Erfstadt verschleppt & in einem schallisolierten Wandschrank gefangen gehalten
  • Schleyer muss per Video-Aufnahmen die Forderungen der Entführer verlesen: Freilassung von 11 inhaftierten Terroristen der 1. RAF-Generation
  • 16. Sep. 1977: Schleyer wird nach Den Haag verschleppt
  • 19./20. Sep. 1977: Schleyer wird nach Brüssel verschleppt
  • 13. Okt. 1977: 4 Terroristen der Volksfront zur Befreiung Palästinas bringen das Lifthansa Flugzeug Landshut auf dem Weg von Mallorca nach Frankfurt in ihre Gewalt mit Ziel Larnaka
  • 13. Okt. 1977: Auf Grund von Treibstoffmangel Zwischenlandung in Rom, wo die Forderung nach Freilassung von 11 deutschen Terroristen (entspricht der RAF-Forderung) & 2 palästinensischen Terroristen in der Türkei
  • 14. Okt. 1977: Weiterflug mit Zwischenhalt in Larnaka nach Dubai (Flughäfen in Beirut, Damaskus, Bagdad & Kuwait wurden gesperrt), wo Kapitän Schumann die Sicherheitskräfte über Anzahl der Entführer informiert
  • 16. Sep. 1977: Nachdem der Oman keine Landeerlaubnis erteilt, Weiterflug nach Aden (Südjemen), wo auf Grund der Blockierung der Landebahn eine Notlandung auf einer Sandpiste durchgeführt wird
  • 16. Sep. 1977: Nach der Rückkehr von einer Inspektion außerhalb des Flugzeugs wird Kapitän Schumann vom Anführer der Terroristen erschossen
  • 17. Sep. 1977: Weiterflug & Landung in Mogadischu um 04:30 Uhr
  • 17. Sep. 1977: Entführer übergießen die Geiseln mit Alkohol, bereiten das Flugzeug zur Sprengung vor & stellen ein Ultimatum bis 15:00 Uhr
  • 17. Sep. 1977 – 15:30 Uhr: Dt. Regierung geht zum Schein auf die Forderung ein mit dem Hinweis, dass die Freilassung & das Ausfliegen der RAF-Gefangenen länger dauern würde
    • Verlängerung des Ultimatums bis 18. Okt. 1:30 Uhr
  • 18. Okt. 1977 – 00:05 Uhr: GSG 9 stürmt die Landshut & kann alle Geiseln befreien
  • 18. Okt. 1977 – 00:12 Uhr: Kanzleramtsminister Wischnewski informiert Kanzler Schmidt über die erfolgreiche Operation
  • 18. Okt. 1977: Suizid der RAF-Terroristen Baader, Ensslin & Raspe
  • 19. Okt. 1977: Ermordung von Hanns Martin Schleyers

 

Folgen

  • 1977 hat Deutschland 10 Opfer des linken Terrors zu beklagen
  • Die Passagiere der Lufthansa Maschine Landshut sind gerettet
  • Der Höhepunkt des linken Terrorismus ist in Deutschland überwunden
  • Die „Offensive 77“ der RAF scheitert & die Anführer der 1. Generation der RAF begehen Suizid
  • Der Deutsche Staat kann sich gegen den Terror behaupten & zeigt, dass er nicht erpressbar ist
  • Die Basis für den legendären Ruf der GSG 9 ist gelegt & trägt zur Abschreckung von Terroristen bei