Zurück zur Themen-Übersicht: Geschichte Nordamerikas

 

Im Jahre 1898 führten Spanien und die USA Krieg in der Karibik und im Pazifik. Die siegreichen USA wurden nach dem Krieg zu einer imperialistischen / kolonialen Macht.

 

Videodokumentation

 

 

Literatur zum Spanisch-Amerikanischen Krieg

Im Folgenden finden Sie Affiliatelinks, die Sie direkt zu den entsprechenden Büchern führen:

 

Überblick

  • Datum: 23. / 25. Apr. 1898 – 12. Aug. 1898
  • Ort: Kuba, Puerto Rico & Philippinen
  • Beginn: Spanische Kriegserklärung / US-Kriegserklärung
  • Ende: Unterzeichnung des Friedensprotokolls

 

Wesentlich Beteiligte

  • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Kubanische Aufständische
  • Philippinische Aufständische (Katipunan)
  • Spanien

 

Hintergrund

Spanien & spanische Kolonien

  • Auf Grund von geringem Reformeifer ist Spanien wirtschaftlich, politisch & militärisch schwach
  • In Spaniens letzten Kolonien in der Karibik (Kuba & Puerto Rico) & im Pazifik (Philippinen) verstärken sich Unabhängigkeitsbestrebungen
  • In den spanischen Kolonien kommt es zu militärischen Auseinandersetzungen, insb. Kubanischer Unabhängigkeitskrieg (1895-1898)

 

Vereinigte Staaten von Amerika

  • Wirtschaftliche Interessen in Asien & der Karibik, insb. Kuba (mit bereits hohen US-Investitionen)
  • Unterstützung für die kubanische Unabhängigkeitsbewegung in weiten Teilen der Bevölkerung

 

Verlauf

Prolog zum Spanisch-Amerikanischen Krieg

  • 25. Jan. 1898: Die USS Maine wird nach Havanna entsandt
  • 15. Feb. 1898: USS Maine sinkt nach Explosion
  • 19. Apr. 1898: Kongress-Resolution fordert Unabhängigkeit Kubas & autorisiert militärische Maßnahmen
  • 23. Apr. 1898: Spanien erklärt den USA den Krieg

 

Der pazifische Kriegsschauplatz

  • 01. Mai 1898: US-Geschwader besiegt die spanische Pazifikflotte in der Schlacht in der Manila-Bucht
  • 20. – 21. Juni 1898: US-Verband besetzt Guam ohne Blutvergießen
  • 13. Aug. 1898: US-Kräfte siegen in der Schlacht von Manila & die spanischen Truppen kapitulieren mit allen Ehren am nächsten Tag
  • Juni – Aug. 1898: Deutsches Reich entsendet zur Abschreckung der USA ein Kreuzergeschwader nach Manila & es kommt zum Manila-Zwischenfall der für diplomatische Verstimmungen sorgt

 

Der karibische Kriegsschauplatz

  • 08. Mai – 13. Aug. 1898: US-Operationen gegen spanische Verbände auf Puerto Rico
  • 08. Mai – 13. Aug. 1898: Spanische Truppen können sich gegen US-Kräfte behaupten, so dass es zu keiner Entscheidung kommt
  • 06. – 10. Juni 1898: US-Marines erobern den Hafen von Guantanamo Bay
  • 22. – 24. Juni: US-Truppen landen bei Daiquiri & Siboney
  • 01. Juli 1898: US-Truppen siegen in den Schlachten von San Juan Hill & El Caney
  • Ab 02. Juli 1898: Belagerung von Santiago de Cuba
  • 03. Juli 1898: US-Marine besiegt die spanische Atlantikflotte in der Schlacht von Santiago de Cuba
  • 12. Aug. 1898: Kriegsende mit der Unterzeichnung des Friedensprotokolls in Washington (Friedensvertrag am 10. Dez. in Paris)

 

Friedensvertrag von Paris

  • Spanien tritt die Philippinen (für $ 20 Mio. ), Guam, Puerto Rico & weitere Inseln an die USA ab
  • Spanien gibt Hoheitsansprüche bezgl. Kuba auf

 

Folgen

  • Endgültiger Untergang des spanischen Weltreichs
  • Gesellschaftliche & politische Neuorientierung
  • USA werden zu einer kolonialen / imperialistischen Macht
  • Verstärkung wirtschaftliche US-Expansion nach Asien & in die Karibik
  • Kuba wird unabhängig & 1902 zur Republik mit eingeschränkter Souveränität unter US-Vorherrschaft (Platt Amendment, 1901)
  • Puerto Rico wird US-Überseegebeit
  • Die Philippinen sind bis zur Unabhängigkeit 1946 US-Überseegebiet