Zurück zur Themen-Übersicht: Die Kreuzzüge

 

Der Sechster Kreuzzug war der erste der beiden Kreuzzüge von Ludwig IX von Frankreich und dauerte von 1248 bis 1254. Ziel war es, die in Jerusalem herrschenden Ayyubiden in deren Kernland Ägypten anzugreifen. Nach anfänglichen Erfolgen wurden Ludwig und die Kreuzfahrer vernichtend geschlagen und daraufhin getötet oder gefangen genommen. Nachdem die Mameluken, eine Elitetruppe des Ayyubiden-Sultans, geputscht und die Macht in Ägypten übernommen hatten, kommt Ludwig IX frei und reist ins Gelobte Land. Dort reorganisiert und stärkt er die Kreuzfahrerstaaten.

 

Videodokumentation

 

 

Überblick

  • Datum: 1248 – 1254
  • Ziel: Ägypten & später das Königreich Jerusalem
  • Ergebnis: Obwohl der Kreuzzug militärisch scheitert, kann Louis IX die Kreuzfahrerstaaten zwischenzeitlich stärken

 Die wesentlichen Beteiligten

  • Kreuzfahrer & Kreuzfahrerstaaten
  • Ayyubiden-Sultanat
  • Louis IX von Frankreich (1214 - 1270)

 

Hintergrund & Vorgeschichte

  • 1229: Im Vertrag von Jaffa zw. Kaiser Friedrich II & Sultan al-Kamil wird Jerusalem den Christen zurückgegeben
  • 1244: Die (ägyptischen) Ayyubiden erobern Jerusalem
  • Die Kreuzfahrerstaaten verbünden sich mit den muslimischen Herrschern in Damaskus, Kerak, Aleppo & Homs
  • Okt. 1244: Die Kreuzfahrerstaaten & ihre muslimischen Verbündeten erleiden eine vernichtende Niederlage gegen die Ayyubiden in der Schlacht von La Forbie
  • Die Kreuzfahrerstaaten sind nach der Niederlage in der Schlacht von La Forbie stark geschwächt

 

Verlauf 

Aufruf & Aufbruch zum Sechsten Kreuzzug

  • Juni 1245: Auf dem Konzil von Lyon wird zum Kreuzzug aufgerufen, nachdem der lateinische Patriarch von Jerusalem diesen auf Grund der Bedrohlichen Lage für die Kreuzfahrerstaaten wiederholt gefordert hat
  • Juni 1248: Louis IX von Frankreich bricht in Saint Denis zum Kreuzzug auf
  • Sep. 1248: Louis IX erreicht Zypern
  • Okt. 1248 – Apr. 1249: Louis IX versucht auf diplomatischem Wege im Mittelmeerraum & in den Mongolen, welche die islamische Welt vom Osten bedrohen, zu finden
  • Mai 1249: Louis verlässt Zypern in Richtung Ägypten, dem Kernland der Ayyubiden

 

Ludwig IX in Ägypten

  • Juni 1249: Louis IX landet bei Damiette, schlägt ein ayyubidisches Heer & nimmt die Stadt in Besitz
  • Die ayyubidischen Truppen ziehen sich nach al-Mansura zurück
  • Nov. – Dez. 1249: Das Kreuzfahrerheer rückt nach al-Mansura vor, wo es durch einen Nilarm von der muslimischen Armee getrennt ist
  • Feb. 1250: Die Vorhut der Kreuzfahrer überquert unbemerkt den Nil über eine Furt führt einen erfolgreichen Überraschungsangriff auf die Muslime aus
  • Statt auf das Hauptheer zu warten, verfolgt die Vorhut die Fliehenden in die Stadt al-Mansura & wird in einem Hinterhalt nahezu vollständig niedergekämpft
  • Feb. – März 1250: Das Hauptheer der Kreuzfahrer belagert al-Mansura & wehrt die muslimischen Gegenangriffe ab, wird aber zunehmend geschwächt
  • Apr. 1250: Das geschwächte Kreuzfahrerheer bricht die Belagerung von al-Mansura ab, zieht sich Richtung Damiette zurück & wird dabei von einem ayyubidischen Herr geschlagen, wobei Louis IX & der Großteil der Kreuzfahrer in Gefangenschaft gerät
  • Der Sultan lässt die meisten der gefangenen Kreuzfahrer töten

 

Ludwig IX im Gelobten Land

  • Apr. 1250: Die Memeluken, Elitetruppen des Sultans, putschen & ergreifen die Macht in Ägypten
  • Die Mameluken sind vor dem Hintergrund der Bedrohung durch die Ayyubiden in Syrien an relativ guten Beziehungen mit den Christen interessiert, so dass sie Louis IX & die restlichen gefangenen Kreuzfahrer gegen Lösegeld freilassen
  • Mai 1250: Louis IX erricht Akkon & übt die Kontrolle über das Königreich Jerusalem aus
  • Mai 1250 – Apr. 1254: Louis IX ordnet das Königreich Jerusalem, stärkt die Verteidigung & schlägt muslimische Angriffe zurück
  • Apr. 1254: Louis IX verlässt das Heilige Land Richtung Frankreich

 

Folgen

  • Der Sechste Kreuzzug ist militärisch gescheitert
  • Durch die Machtübernahme der Mameluken in Ägypten ist die ayyubidische Umklammerung der Kreuzfahrerstaaten beendet bis die Mameluken die ayyubidischen Gebiete in Syrien 1260 erobern
  • Die Verteidigungsfähigkeit & innere Organisation der Kreuzfahrerstaaten ist vorübergehend wieder gestärkt
  • Louis IX erfährt hohes Ansehen & zieht 1270 auf den Siebten (& letzten) Kreuzzug nach Tunis, auf dem er stirbt