Zurück zur Themen-Übersicht: Die Geschichte Westeuropas

 

Der Spanische Bürgerkrieg dauerte von 1936 bis 1939. Erwidre zwischen Republikanern und Nationalisten ausgetragen. Ferner hatte dieser spanische Konflikt eine internationale Dimension. Deutschland, Italien und Portugal unterstützten die Nationalisten. Die Sowjetunion und Mexiko unterstützten die Republikaner. Am Ende setzten sich die Nationalisten unter Franco durch, der das Land bis zu seinem Tode 1975 als Diktator regierte.

 

Videodokumentation

 

 

Überblick

  • Datum: 17. Juli 1936 – 01. Apr. 1939
  • Ort: Spanien
  • Beginn: Militärputsch nationalistischer Generale
  • Ende: Kapitulation der letzten Republikanischen Truppen

 

Wesentlich Beteiligte 

  • Republikaner
  • Nationalisten

 

Hintergrund & Vorgeschichte

 

  • 19. Jh.: Die einstige Supermacht Spanien fällt hinter den anderen europäischen Mächten zurück & ist gesellschaftlich tief gespalten zwischen Konservativen (Monarchisten, Großgrundbesitzer, katholische Kirche) & Liberalen (Republikaner, Bürgerliche, später Sozialisten & Kommunisten)
  • 1876: Spanien wird zu einer konstitutionellen Monarchie, in der sich Konservative & gemäßigte Liberale die Macht teilen
  • Ab 1900: Der Widerstand gegen das politische System wächst von Seiten der Republikaner, Sozialisten, Kommunisten, Anarchisten & regionalen Nationalisten (ins. Baskenland & Katalonien)
  • 1923: General Miguel Primo de Rivera wird mit Unterstützung des Königs nach einem Putsch Premierminister & regiert Spanien als Diktator
  • 1930: Nachdem sich die gesellschaftlichen & wirtschaftlichen Probleme verschärfen, beauftragt der König General Damaso Breguer & 1931 Admiral Aznar- Cabañas mit der Regierungsbildung
  • 1931: Die pro-monarchischen Parteien verlieren die Gemeindewahlen in den größeren Städten, es kommt zu Massenaufläufen, der König tritt zurück & die Zweite Spanische Republik wird gebildet
  • Ab 1931: Die Gegensätze zwischen rechten & linken Parteien verschärfen sich
  • 1932: Fehlgeschlagene Revolte von General José Sanjurjo
  • 1933: Nach den Wahlen im November bilden politische Kräfte der Mitte & Konservative die Regierung
  • 1934: In Asturias (& anderen Regionen) finden Streiks & Revolten gegen die konservative Regierung statt, die von General Franco gewaltsam niedergeschlagen werden
  • 1935: Die Linke vereinigt sich zur Volksfront
  • Feb. 1936: Die Volksfront gewinnt die Mehrheit der Parlamentssitze & bildet eine linksgerichtete Regierung

 

Verlauf

Internationales Engagement

  • Deutschland für die Nationalisten:
    • Legion Condor: Luftunterstützung & Ausbildung
    • Finanzielle Unterstützung & Waffenlieferungen
    • Unterstützung durch deutsche Unternehmen
  • Italien für die Nationalisten:
    • „Freiwilligenverbände“ mit bis zu 80‘000 Mann
  • Portugal für die Nationalisten:
    • Bis zu 12‘000 Freiwillige
    • Waffenlieferungen über portugiesisches Gebiet
  • Sowjetunion für die Republikaner:
    • Waffenlieferungen
    • Geheimdienstaktivitäten
    • Internationale Brigaden über die Komintern
  • Mexiko für die Republikaner:
    • Waffenlieferungen & Finanzhilfen
    • Diplomatische Unterstützung
  • UK & Frankreich:
    • Neutralität & Nichteinmischung

 

Der Militärputsch

  • 1936: Die Republikanische Regierung versetzt einem potenziellen Putsch verdächtigte Generale : Franco auf die Kanaren, Manuel Goded Llopis auf die Balearen & Emilio Mola von Marokko nach Pamploma in Navarra
  • 14. Juli 1936: Franco kommt in Spanisch-Marokko an
  • 17. Juli 1936: Unter der Führung des in Portugal exilierten Generals José Sanjurjo beginnt der Militärputsch & damit der Bürgerkrieg
    • Die Mehrheit des Offiziers- & Unteroffizierskorps schließt sich dem Putsch an
    • Die Nationalisten gewinnen die Kontrolle über die Kanaren, die Balearen, Marokko, große Teile von Nordwest-Spanien, Sevilla & den äußersten Süden
  • Ab Juli 1936: Weißer & roter Terror mit Verbrechen an der Zivilbevölkerung

 

Die Nationalisten setzen sich in Spanien fest

  • 20. Juli 1936: Der Anführer der Nationalisten Sanjurjo stirbt bei einem Flugzeugabsturz
    • Mola ist de facto Kommandeur im Norden & Franco im Süden
  • 21. Juli 1936: Die Nationalisten nehmen die wichtigste Marinebasis Ferrol
  • Juli – Okt. 1936: Nationalistische Truppen werden von Marokko per Schiff & Lufttransport durch deutsche Flugzeuge nach Sevilla & Südspanien gebracht
  • Sep. 1936 – März 1937: Die Nationalisten gewinnen die Kontrolle über Südwest-Spanien

 

Sozialisten & Franco gelangen in führende Positionen

  • 04. Sep. 1936: Die republikanische Regierung tritt zurück & wird durch Sozialisten ersetzt
  • 05. Sep. 1936: Die Nationalisten erobern Irun
  • 15. Sep. 1936: Die Nationalisten erobern San Sebastian
  • 21. Sep. 1936: Franco wird in Salamanca zum nationalistischen Oberkommandieren & Generalissimo bestimmt
  • 29. Sep. 1936: Franco erklärt sich zum Caudillo

 

Kampf um Madrid & nationalistischer Erfolg im Süden

  • 06. Nov. 1936: Die republikanische Regierung verlegt den Regierungssitz von Madrid nach Valencia
  • 08. – 23. Nov. 1936: Republikaner wehren den nationalistischen Angriff auf Madrid ab
  • 03. – 08. Feb. 1937: Im Rahmen einer Offensive in Südost-Spanien siegen die Nationalisten entscheidend in der Schlacht um Malaga
  • 06. – 27. Feb. 1937: In der taktisch unentschiedenen Schlacht am Jarama erringen die Republikaner einen strategischen Sieg, da sie die Umschließung von Madrid verhindern
  • 08. – 23. März 1937: Die Republikaner siegen in der Schlacht von Guadalajara & verhindern erneut die Einschließung von Madrid

 

Nationalistische Erfolge

  • 26. Apr. 1937: Bombardierung von Guernica durch die deutsche Legion Condor
  • 03. Juni 1937: Der zweithöchste Befehlshaber der Nationalisten Mola stirbt bei einem Flugzeugabsturz
  • 12. – 19. Juni 1937: Die Nationalisten siegen in der Schlacht bei Bilbao & können den Rest den Baskenlandes einnehmen
  • 06. – 25. Juli 1937: Nach einer groß angelegten Offensive der Republikaner kommt es zu der taktisch unentschiedenen Schlacht bei Brunete, die ein strategischer Sieg für die Nationalisten ist, da sich die Republikaner unter hohen Verlusten zurückziehen müssen
  • 14. Aug. – 17. Sep. 1937: Die Nationalisten siegen in der entscheidenden Schlacht bei Santander & erringen nach der Asturias-Offensive (01. Sep. – 21. Okt. 1937) die Kontrolle über Nord-Spanien

 

Entscheidung des Spanischen Bürgerkriegs 

  • 24. Aug. – 07. Sep. 1937: Die Republikaner erringen einen taktischen Sieg in der Schlacht bei Belchite, können aber das Ziel der Offensive – die Eroberung von Saragossa – nicht erreichen
  • Nov. 1937: Die Nationalisten rücken auf Valencia vor
    • Die republikanische Regierung flieht von Valencia nach Barcelona
  • 15. Dez. 1937 – 22. Feb. 1938: Die Nationalisten gewinnen die Schlacht bei Teruel, was als entscheidender Wendepunkt des Krieges gilt

 

Nationalistische Offensive

  • 07. März – 14. Apr. 1938: Erfolgreiche Aragon-Offensive, bei der die Nationalisten bis zum Mittelmeer vorstoßen können
  • Mai 1938: Die Republikanische Regierung ersucht um Frieden nach
    • Ein Friedensschluss scheitert, da Franco die bedingungslose Kapitulation fordert
  • Juli 1938: Die Republikaner starten eine Großoffensive, um die von ihr kontrollierten Gebiete wieder zu vereinen
  • 24. Juli – 16. Nov. 1938: Die republikanische Offensive scheitert mit der Schlacht am Ebro

 

Nationalistische Endoffensive & Ende des Bürgerkriegs

  • 23. Dez. 1938 – 10. Feb. 1939: Die Nationalisten erobern Katalonien
  • 28. März 1939: Die Nationalisten erobern Madrid
  • 31. März 1939: Die Nationalisten kontrollieren ganz Spanien
  • 01. Apr. 1938: Mit der Kapitulation der letzten Republikaner endet der Spanische Bürgerkrieg
  • Bis zu Francos Tod & Einführung einer konstitutionellen Monarchie 1975 herrscht er als Diktator über Spanien