Zurück zur Themen-Übersicht: Deutsche Geschichte

 

Ausgehend vom Kieler Matrosenaufstand brach sich im Deutschen Kaiserreich im November 1918 eine Revolution statt. Die Monarchie wurde abgeschafft und die Weimarer Republik entstand. Diese revolutionären Umwälzungen und die damit verbundenen Ausschreitungen belasteten neben dem verlorenen Ersten Weltkrieg von Anfang an die Stabilität der jungen Weimarer Republik.

 

Videodokumentation

 

 

Überblick

  • Datum: 01. Nov. 1918 – 11. Aug. 1919
  • Ort: Deutschland
  • Beginn: Kieler Matrosenaufstand beginnt
  • Ende: Weimarer Verfassung wird verabschiedet

 

Wesentlich Beteiligte

  • Friedrich Ebert (1871 – 1925)
  • Philipp Scheidemann (1865 - 1939)

 

Hintergrund

  • Deutschland ist ein Kaiserreich, in dem der politische Einfluss von Parlament & Parteien beschränkt ist
  • Deutschland steht im Ersten Weltkrieg unter Druck & die militärische Niederlage droht
  • Die Versorgungslage in Deutschland wird während des Ersten Weltkriegs zunehmend schlechter
  • Wesentliche Gruppierungen während der Novemberrevolution:
    • SPD: Die Sozialdemokratie ist die treibende Demokratisch-parlamentarische Kraft, hat sich aber auf Grund des Ersten Weltkriegs mit dem System arrangiert
    • USPD: Sozialistische Abspaltung der SPD
    • Spartakusbund (& KPD, gegr. 01. Jan. 1919): Linker marxistischer Flügel der USPD
    • Beamte & Militär: Überwiegend antiparlamentarisch & kaisertreu

 

Verlauf

Kieler Matrosenaufstand

  • 24. Okt. 1918: Admiral Scheer gibt den geheimen Flottenbefehl zu einer letzte Entscheidungsschlacht mit der Royal Navy
  • 29. / 30. Okt. 1918: Matrosen der Hochseeflotte verweigern den Befehl
  • Die Meuterer werden unter Arrest gestellt & die Flotte nach Kiel verlegt
  • 01. – 04. Nov. 1918: Im Kieler Matrosenaufstand bringen Matrosen & Werftarbeiter bringen die Stadt unter ihre Kontrolle, fordern „Frieden und Brot“ & die Freilassung ihrer Kameraden
  • Ab. 04. Nov. 1918: Aufständische Matrosen bringen die Revolution in viele größere Städte & gründen dort Arbeiter & Soldatenräte als Selbstverwaltungsorgane
  • 07. – 25. Nov. 1918: Die deutschen Fürsten werden durch Arbeiter- & Soldatenräte zur Abdankung gezwungen

 

Ausrufung der Republik

  • Ab 06. Nov. 1918: Ebert & Kanzler Max von Baden fordert vom Kaiser den Thronverzicht, um die Ordnung aufrecht zu erhalten
  • 08. Nov. 1918: Mehrere Versammlungen der USPD in Berlin, in denen ein Generalstreik & Massenkundgebungen für den nächsten Tag angekündigt werden
  • 09. Nov. 1918: Massenkundgebungen in Berlin
  • 09. Nov. 1918: Die Truppen in Berlin unterstellen sich der SPD & Regimenter an der Front verweigern dem Kaiser den Befehl
  • 09. Nov. 1918: Max von Baden erklärt einseitig den Thronverzicht des Kaisers
  • 09. Nov. 1918: Max von Baden übergibt die Kanzlerschaft an Ebert
  • 09. Nov. 1918: Scheidemann ruft die Republik aus
  • 10. Nov. 1918: Der Kaiser flieht in die Niederlande

 

Rätebewegung

  • 09. Nov. 1918: Die Anhänger der Räterepublik bilden das Revolutionsparlament
  • 10. Nov. 1918: Die Räterevolutionäre setzen als Regierung den Rat der Volksbeauftragen ein, der aus 3 SPD- & 3 USPD-Mitgliedern (u.a. Hugo Haase) besteht, u.a. Ebert & Scheidemann
  • 10. Nov. 1918: Im geheimen Ebert-Groener-Pakt vereinbaren SPD & Streitkräfte eine gemeinsames Vorgehen gegen Linksextreme
  • 11. Nov. 1918: Waffenstillstands-abkommen in Compiègne
  • 19. Nov. 1918: Der von der SPD dominierte Reichsrätekongress stimmt gegen die Schaffung eines Rätesystems als Staatsgrundlage

 

Weihnachtsunruhen & Spartakusaufstand

  • Dez. 1918: Auf Grund von nicht ausbezahltem Sold kommt es zwischen der revolutionären Volksmarinedivision & Regierungstruppen zu kämpfen in Berlin
  • Ab Dez. 1918: Regierungstreue Truppen werden aufgelöst & bilden die Freikorps
  • 29. Dez. 1918: Aus Protest gegen „Eberts Blutweihnacht“ verlässt die USPD die Regierung
  • 01. Jan. 1919: Gründung der KPD unter der Führung von Rosa Luxemburg & Karl Liebknecht
  • 05. – 12. Jan. 1919: Im Spartakusaufstand kämpfen Linksextreme gegen die Regierung, werden aber von Freikorps niedergeschlagen
  • 15. Jan. 1919: Die Drahtzieher des Spartakusaufstandes Rosa Luxemburg & Karl Liebknecht werden ermordet
  • Jan. – Apr. 1919: In mehreren deutschen Ländern werden Räterepubliken gegründet, aber relativ schnell von Freikorps wieder aufgelöst

 

Gründung der Weimarer Republik

  • 19. Jan. 1919: Wahl zur verfassungsgebenden Nationalversammlung mit der SPD als stärkster Kraft (37,4%)
  • Feb. 1919: Die Nationalversammlung tritt in Weimar zusammen, um den revolutionären Wirren in Berlin zu entgehen
  • 11. Feb. 1919: Friedrich Ebert wird zum Reichspräsidenten gewählt
  • 13. Feb. 1919: Philipp Scheidemann wird zum Ministerpräsidenten gewählt
  • 11. Aug. 1919: Die Weimarer Verfassung wird verabschiedet

 

Folgen

  • Die Monarchie ist in Deutschland abgeschafft & die parlamentarische Demokratie eingeführt
  • Die revolutionären Ausschreitungen unterstützen die Ablehnung der Weimarer Republik in weiten Kreisen der Bevölkerung
  • Durch die Revolution entsteht die Dolchstoßlegende & insb. die SPD wird für die Niederlage der „im Felde unbesiegten Armee“ verantwortlich gemacht
  • Die Weimarer Republik besitzt ein schwaches Fundament mit starken antidemokratischen rechts- & linksextremen Strömungen