Zurück zur Themen-Übersicht: Französische Revolution & Napoleonische Kriege

 

Die junge französische Republik konnte den Ersten Koalitionskrieg für sich entscheiden, die Revolution verteidigen und ihren Einflussbereich in Europa ausdehnen. Jedoch standen die europäischen Mächte Frankreich weiterhin feindlich gegenüber und es kam 1798/99 zum Zweiten Koalitionskrieg. Auch in dieser Auseinandersetzung konnte sich Frankreich behaupten und unter der Führung von Napoleon Bonaparte siegen.

 

Videodokumentation

 

 

Überblick

  • Datum: 1798/99 – 1801/02
  • Ort: Europa, zzgl. Naher Osten & Karibik
  • Beginn: Bonapartes Ägypten-Feldzug / Operationen der Koalition gegen Frankreich
  • Ende: Frieden von Luneville / Frieden von Amiens

 

Wesentlich Beteiligte

  • Frankreich & seine Verbündeten:
    • Frankreich
    • Spanien
    • Dänemark
    • Französische Tochterrepubliken
  • Die Zweite Koalition:
    • Russland
    • Österreich
    • Großbritannien
    • Neapel
    • Kirchenstaat
    • Südliche Staaten des Hlg. Röm. Reiches
    • Portugal
    • Osmanisches Reich

 

Hintergrund

  • Frankreich siegt im Ersten Koalitionskrieg & es kommt zum Frieden von Campo Formio (17. Okt. 1797):
    • Territoriale Zugewinne Frankreichs: Österreichische Niederlande, linksrheinische Gebiete, Savoyen & Nizza, Ionische Inseln
    • Ausdehnung der französischen Einflusssphäre: Batavische Republik in den Niederlanden, Tochterrepubliken in der Schweiz & Italien, Französische Hegemonie im Mittelmeer & Spanien als Verbündeten
  • Folgen für die europäischen Mächte:
    • Großbritannien & Frankreich befinden sich immer noch im Kriegszustand
    • Österreich strebt nach Wiederherstellung seines Einflusses in den südlichen Niederlanden & in Italien
    • Russland will Frankreichs Einfluss im Mittelmeer zurückdrängen
    • Frankreich strebt nach der Sicherung & Ausdehnung seiner Einflusssphären

 

Verlauf

Vorgeschichte

  • 19. Mai 1798: Bonaparte verlässt Toulon & sein Ägypten-Feldzug beginnt
  • 09. Juni 1798: Bonaparte erreicht Malta & nimmt dieses in Besitz
  • Die Einnahme Maltas ist ein Affront des russischen Zaren, der Großmeister des Malteserordens ist
  • 01. Juli 1798: Bonaparte landet in Alexandria & gewinnt in der Folge die Kontrolle über Ägypten, welche bis 30. Aug. 1801 anhält
  • Osmanisches Reich erklärt Frankreich den Krieg
  • Sep. 1798: Russische & osmanische Kräfte greifen die Ionischen Inseln erfolgreich an
  • Bündnisse gegen Frankreich, an denen fast alle europäischen Mächte beteiligt sind, insb. Großbritannien, Russland, Österreich

 

Erfolge der Koalition

  • 21. – 22. & 25. März 1799: Österreicher siegen in den Schlachten von Ostrach & Stockach
  • Apr. 1799: General Alexander Suvorov bewegt eine russisch-österreichische Armee zum Adda-Fluss
  • Apr. – Aug. 1799: Suvorov gewinnt die Schlachten von Cassano, Trebbia & Novi
  • 04. – 07. Juni 1799: Österreicher siegen in der 1. Schlacht von Zürich & drängen die Franzosen nach Westen
  • Aug. 1799: Italien ist weitestgehend unter Kontrolle der Koalition

 

Kriegswende

  • Aug. – Sep. 1799: Russische Truppen werden in die Schweiz beordert
  • 25. – 26. Sep. 1799: Franzosen siegen in der 2. Schlacht von Zürich
  • Russische Truppen ziehen sich aus der Schweiz zurück
  • 27. Aug. 1799: Die Royal Navy landet eine britisch-russische Streitmacht in Nord-Holland an
  • Aug. – Okt. 1799: Nach einer anfänglich erfolgreichen britisch-russischen Kampagne erringen die französisch-batavischen Kräfte die Oberhand
  • 19. Nov. 1799: Nach einer ehrenhaften Kapitulation verlassen die letzten britischen Truppen Holland
  • Ende 1799: Das Russland beendet sein Engagement im Krieg

 

Französische Erfolge

  • 10. Nov. 1799: Napoleon Bonaparte wird zum Ersten Konsul gewählt
  • 24. Mai 1800: Napoleon erreicht nach Überquerung der Alpen die Po-Ebene
  • 14. Juni 1800: Napoleon siegt in der Schlacht von Marengo
  • Die Österreicher verlassen Norditalien & Frankreich übernimmt wieder die Kontrolle
  • Apr. – Nov. 1800: Französische Truppen rücken in Süddeutschland vor
  • 03. Dez. 1800: Entscheidender französischer Sieg bei Hohenlinden, der den Weg nach Wien öffnet
  • Österreicher suchen um Frieden nach & der Krieg auf dem Kontinent ist beendet

 

Kriegsende

  • 09. Feb. 1801: Vertrag von Luneville bestätigt den Frieden von Campo Formio
  • 1801: Großbritannien führt den Krieg zur See fort
  • 25. März 1802: Der Vertrag von Amiens zwischen Frankreich & Großbritannien beendet den Krieg endgültig

 

Folgen

  • Die Ausweitung von Frankreichs Machtbereich nach dem Ersten Koalitionskrieg wird bestätigt:
    • Die linksrheinische Gebiete sind Teil Frankreichs
    • Tochterrepubliken in den Niederlanden, der Schweiz & Norditalien
  • Das Heilige Römische Reich wird verpflichtet die deutschen Fürsten für die linksrheinischen Gebietsverluste zu entschädigen
    • 1803 folgt der Reichsdeputationshauptschluss (Säkularisierung der geistlichen Fürstentümer)
  • Napoleon Bonapartes Position in Frankreich ist gestärkt, so dass er 1804 Kaiser der Franzosen wird
  • Dritter Koalitionskrieg (1805) folgt