Zurück zur Themen-Übersicht: Deutsche Geschichte

 

Der Deutsch-Dänische Krieg war der erste der drei deutschen Einigungskriege in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ihm folgte der Deutsche Krieg und der Deutsch-Französische Krieg.

 

Videodokumentation

 

 

Literatur zum Deutsch-Dänischen Krieg

Im Folgenden finden Sie Affiliatelinks, die Sie direkt zu den entsprechenden Büchern führen:

Überblick

  • Datum: 01. Feb. – 30. Okt. 1864
  • Ort: Schleswig-Holstein & Jütland (Dänemark)
  • Beginn: Preußische & österreichische Truppen überqueren die Eider nach Schleswig
  • Ende: Frieden von Wien (Schleswig-Holstein an Preußen & Österreich)

 

Wesentlich Beteiligte

  • Königreich Dänemark
  • Kaisertum Österreich
  • Königreich Preußen
  • Christian IX (08. Apr. 1818 – 29 Jan. 1906), Dänischer König
  • Otto von Bismarck (01. Apr. 1815 – 30. Juli 1898), Preußischer Ministerpräsident
  • Helmuth von Moltke (28. Sep. 1811 – 24. März 1881), Preußischer General

 

Hintergrund

  • Rechtssituation
    • Schleswig, Holstein & Lauenburg als eigenständige Staaten in Personalunion mit Dänemark (Londoner Protokoll von 1852)
    • Holstein & Lauenburg sind Mitglieder des Deutschen Bundes
  • Dänische Situation
    • Deutsch-nationale & anti-dänische Bestrebungen insb. in Holstein
    • Stärkere (verfassungsmäßige) Integration von insb. Schleswig in das dänische Königsreich
  • Deutsche Situation
    • Expansions- & Hegemonialstreben von Preußen & Österreich
    • Nationalbestrebungen in der Deutschen Bevölkerung

 

Verlauf

  • 18. Nov. 1863: Christian IX unterschreibt die Novemberverfassung (Integration von Schleswig in das Dänische Reich)
  • 07. Dez. 1863: Deutsche Bund verhängt die Bundesexekution & Truppen besetzen Holstein & Lauenburg
  • 16. Jan. 1864: Preußen & Österreich stellen Dänemark ein 48h-Ultimatum, die Nov.-Verfassung aufzuheben & Schleswig militärisch zu räumen
  • 01. Feb. 1864: Nach Verstreichen des Ultimatums überschreiten Preußische & österreichische Truppen die Eider nach Schleswig; einzelne Gefechte folgen
  • 18. Apr. 1864: Erstürmung der Düppler Schanzen durch Preußen, anschließend Besetzung Jütlands
  • 30. Okt. 1864: Dänemark verliert Schleswig-Holstein im Frieden von Wien

 

Folgen

  • Gebietsveränderungen
    • Lauenburg fällt an Preußen
    • Schleswig unter Preußischer Verwaltung
    • Holstein unter österreichischer Verwaltung
  • Preußisch-österreichischer Hegemonie & der entsprechende Dualismus sind bis zum Deutschen Krieg (1866) zementiert
  • Nordgrenze des späteren Deutschen Reiches (1871) ist festgelegt
  • Motivation zu einer national-deutschen / kleindeutschen Lösung verstärkt sich („Deutschland ohne fremde Mächte“)