Zurück zur Themen-Übersicht: Deutsche Geschichte

 

Prägend für die deutsche Nachkriegsgeschichte war die Deutsche Teilung. Diese begann mit der Aufteilung Deutschlands in Besatzungszonen und der Gründung von zwei deutschen Staaten. Seinen Abschluss fand diese Phase mit der Wiedervereinigung im Jahre 1990.

 

Videodokumentation

 

 

Überblick

  • Datum: 08. Mai 1945 – 03. Okt. 1990
  • Ort: Deutschland
  • Beginn: Deutsche Kapitulation nach dem Zweiten Weltkrieg
  • Ende: Deutsche Wiedervereinigung

 

Wesentlich Beteiligte

  • Bundesrepublik Deutschland
  • Deutsche Demokratische Republik
  • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Vereinigtes Königreich
  • Frankreich
  • Sowjetunion

 

Hintergrund

  • Totale deutsche Niederlage im Zweiten Weltkrieg
  • Ost-West-Konflikt & Kalter Krieg
  • Einigkeitsgefühl des Deutschen Volkes

 

Verlauf

Gründung von zwei Systemen & Staaten

  • 08. Mai 1945: Bedingungslose Kapitulation des Deutschen Reiches & Aufteilung in Besatzungszonen
  • 21. Juni 1948: Einführung von D-Mark & Sozialer Marktwirtschaft
  • 21. Juni 1948: Einführung von DDR-Mark & Planwirtschaft
  • 23. Mai / 20 Sep. 1949: Gründung der Bundesrepublik Deutschland
  • 07. Okt. 1949: Gründung der DDR
  • 05. Mai 1955: Erweiterung der dt. Souveränität durch die Pariser Verträge
  • 20. Sep. 1955: Staatsvertrag zw. UdSSR & DDR über „völlige Souveränität“

Auf deutschem Boden sind zwei Staaten entstanden mit der Bundesrepublik Deutschland als de facto souveränem Staat und der Deutschen Demokratischen Republik als de facto UdSSR-Sattellitenstaat.

 

„Zementierung“ der real existierenden Trennung

  • Ab 1945: Massenflucht aus der DDR in die Bundesrepublik
  • 1948 – 1973: Wirtschaftswunder in der Bundesrepublik
  • 26. Mai 1952: DDR riegelt die Interzonengrenze ab
  • 17. Juni 1953: DDR schlägt Bürger-Protest blutig nieder
  • 06. Mai 1955: Bundesrepublik tritt der NATO bei
  • 14. Mai 1955: Gründung des Warschauer Pakts mit der DDR
  • 13. Aug. 1961: Mauerbau durch die DDR

 

Deutsch-deutsche Annäherung & erster Verfall der DDR

  • Bis 1969: Alleinvertretungsanspruch der Bundesrepublik
  • 21. Dez. 1972: Unterzeichung des Grundlagenvertrags zwischen der Bundesrepublik & DDR („Wandel durch Annäherung“)
  • 1983: Franz Josef Strauß vermittelt Mrd.-Kredit an die wirtschaftl. marode DDR („Wir müssen die DDR so abhängig von der D-Mark machen wie den Fixer vom Heroin.“)
  • Ab 1985: DDR verweigert sich der durch Gorbatschow eingeleiteten Reformpolitik

 

Wende & Wiedervereinigung

  • 1989: Ausreisewelle aus der DDR über Drittstaaten
  • 1989: Friedliche Revolution in der DDR
  • 09. Nov. 1989: Maueröffnung
  • 18. März 1990: 1. freie Volkskammerwahl
  • 01. Juli 1990: Währungs-, Wirtschafts- & Sozialunion
  • 31. Aug. 1990: Unterzeichung des Einigungsvertrages
  • 12. Sep. 1990: Unter-zeichnung des Zwei-plus-Vier-Vertrages in Moskau
  • 03. Okt. 1990: Wiedervereinigung

 

Folgen

  • Vollständige & völkerrechtliche Souveränität Deutschlands
  • Immense Anstrengungen in der realen Verwirklichung der Deutschen Einheit & im innerem Zusammenwachsen Deutschlands
  • Langfristige Stärkung der deutschen Position durch Zuwachs an Gebiet, Bevölkerung & wirtschaftlicher Stärke
  • Verstärkte Entwicklung von eigenen innenpolitischen & außenpolitischen Positionen