Zurück zur Themen-Übersicht: Geschichte der Britischen Inseln

 

Edward I von England eroberte Wales während des 13. Jahrhunderts. Im Anschluss wurde Wales ein integraler Bestandteil des englischen Königreichs.

 

Videodokumentation

 

 

Überblick

  • Datum: 1277 – 1283
  • Ort: Wales
  • Ereignis: Kämpfe zwischen Waliser Fürsten & Edward I um Einfluss & die Herrschaft in Wales

 

Wesentlich Beteiligte

  • Edward I (1239 – 1307)
  • Llywelyn the Last (1223 – 1282)

 

Hintergrund

  • Nach der normannischen Invasion Englands 1066 erobern Normannen die südlichen Gebiete von Wales & richten dort die Marcher Lordships ein
  • Waliser Fürstentümer können sich im Zentrum & Norden halten
  • Anhaltende Spannungen zwischen England & Waliser Fürstentümern
  • Im 13. Jh. wird Gwynedd unter Llywelyn the Last zum mächtigsten Fürstentum
  • Nach Kriegen mit Henry III kommt es 1267 zum Vertrag von Montgomery:
    • Llywelyn wird Prince of Wales
    • Llywelyn steht in einem Vasallenverhältnis zum englischen König

 

Verlauf

Prelude

  • 1272: Henry III stirbt & Edward I wird sein Nachfolger
  • 1274: Der Waliser Fürst Gruffydd ap Gwenwynwyn & Llywelyns Bruder Dafydd ap Gruffydd fliehen nach England
  • 1275: Llywelyn weigert sich Edward I in Chester zu huldigen
  • 1275: Ferntrauung von Llywelyn & Eleonor de Monfort, Tochter eines engl. Gegenspielers von Edward I

 

Kampagne von 1277

  • Jan. – Juni 1277: Kleinere Truppenverbände Edwards rücken in Süd- & Zentral-Wales ein
  • Waliser Fürsten & Anführer schließen sich den Engländern an
  • Juli 1277: Edward marschiert von Chester über Flint nach Ruddlan & Deganwy & verwüstet die Gebiete
  • Llywelyn schätzt seine Lage als hoffnungslos ein & ergibt sich
  • Nov. 1277: Vertrag von Aberconwy:
    • Llywelyn bleibt Prince of Wales & behält den Westen von Gwynedd
    • Ost-Gwynedd wird zw. Edward & Llywelyns Bruder Dafydd aufgeteilt
    • Der Rest von Wales wird zu Lehnsgebieten Edwards

 

Kampagne von 1282/83

  • Jan. – Mai 1282: Dafydd, unzufrieden mit Edwards Belohnung, & Herrscher im Norden Wales überfallen englisch kontrollierte Gebiete
  • Llywelyn & die Anführer im Süden schließen sich an, so dass sich die Fürsten-Rebellion zu einem nationalen Krieg wandelt
  • Juni 1282: Edward marschiert im Norden, Zentrum & Süden in Wales ein & lässt Anglesey besetzen
  • 17. Juni 1282: Überwältigender Sieg der Waliser über den Earl of Gloucester in der Schlacht von Llandeilo Fawr
  • 30. Okt. 1282: Edwards Kommandeur in Zentral-Wales Roger Mortimer stirbt
  • 06. Nov. 1282: Überwältigender Sieg der Waliser in der Schlacht von Moel-y-don
  • Nov. 1282: Llywelyn rückt nach Zentral-Wales vor
  • 11. Dez. 1282: Entscheidender englischer Sieg in der Schlacht von Orewin Bridge, in der Llywelyn fällt
  • Jan. 1283: Edward greift im Norden Snowdonia an & lässt von Süden vorrücken
  • Juni 1283: Mit der Ergreifung Dafydds ist die Eroberung von Gwynedd abgeschlossen

 

Folgen

  • Wales verliert seine Unabhängigkeit & wird neu aufgeteilt
  • Sicherung von Wales durch (1) Umfangreiche Ansiedlung von Engländern, (2) Bau von mehreren Burgen & (3) Einführung des englischen Rechts
  • Mit den Laws of Wales Acts (1535 & 1542) wird Wales effektiv Teil des englischen Königreichs
  • Beginn der Tradition, nach welcher der englische Thronfolger Prince of Wales wird