Zurück zur Themen-Übersicht: Geschichte der Britischen Inseln

 

Nachdem die demokratischen Gesellschaftsstrukturen des antiken Griechenlands über die folgenden Jahrhunderte vergessen oder ignoriert wurden, stellt die Magna Carta von 1215 einen entscheidenden Schritt in Richtung zu demokratischen Rechtsstaaten dar.

 

Videodokumentation

 

 

Literatur zur Magna Carta

Im Folgenden finden Sie Affiliatelinks, die Sie direkt zu den entsprechenden Büchern führen:

Überblick

  • Datum: 15. Juni 1215
  • Ort: Runnymede, Surrey, England
  • Ereignis: König setzt sein Siegel unter die Magna Carta & verbürgt damit dem Adel Freiheiten & die Unabhängigkeit der Kirche

 

Wesentlich Beteiligte

  • King John of England (1166 – 1216)
  • Barone von England

 

Hintergrund & Vorgeschichte

  • 1100: Zur Thronbesteigung Henry I wird die Charter of Liberties erlassen, welche die Freiheit der Kirche & Freiheiten der Barone gegenüber dem König sichert
  • 1202 – 1214: John führt erfolglos Krieg gegen Frankreich
  • 1204: John verliert die Normandie
  • 1214: in den Schlachten von Rouch-aux-Moines (02. Juli) & Bouvines (27. Juli ) scheitert John mit der Rückeroberung der Normandie
  • Konflikt mit den Baronen insb. auf Grund von Steuererhöhungen & Besitzverlusten in der Normandie
  • Jan. 1215: Rebellion der Barone gegen John mit dem Ziel, die Charter of Liberties wieder einzusetzen
  • 10. Juni 1215: Barone marschieren in London ein
  • 15. Juni 1215: John siegelt die Magna Carta
  • 19. Juni 1215: Barone erneuern ihrer Treueid auf John

 

Die Magna Carta: Wesentliche Inhalte

  • Freiheit der Kirche von staatlichen Eingriffen
  • Recht auf Eigentum
  • Recht von Witwen, Eigentum zu besitzen & nicht wieder heiraten zu müssen
  • Verbot von übertriebenen Steuern
  • Freiheiten für die City of London
  • Recht auf ein ordentliches Gerichtsverfahren
  • Verbot von unverhältnismäßigen Bestrafungen
  • Verbot von ungerechtfertigter Gefangennahme

 

Weitere Entwicklung der Magna Carta

  • Nov. 1215 – Sep. 1217: Nachdem John seine Zustimmung zur Magna Carta widerruft kommt es zum 1. Krieg der Barone
  • 18. Okt. 1216: König John stirbt
  • 19. Okt. 1216: Johns minderjähriger Sohn Henry wird zum König gekrönt
  • 12. Nov. 1216: Magna Carta wird in modifizierter Form wieder erlassen
  • 1225: Der nun volljährige Henry III bestätigt die Magna Carta in gekürzter Form
  • 1227: Henry III stellt die Gültigkeit der Magna Carta in Frage
  • 1297: Edward I wiedererlässt die Magna Carte im Gegenzug für Steuererhöhungen, so dass diese effektiv rechtsgültig wird
  • Im 19. Jahrhundert werden fast alle Artikel der Magna Carta aufgehoben & durch andere Gesetze ersetzt

 

Folgen

  • Herausragende Bedeutung im historischer Kontext:
    • (Formale) Bindung des Monarchen an Gesetze
    • Freiheitsrechte gegen den Monarchen für die Untertanen / den Adel
  • Magna Carta kann als erster europäischer Schritt zum Verfassungsstaat & zur Demokratie gesehen werden
  • Teile der Magna Carta von 1297 sind bis heute gesetzliche Grundlagen in Großbritannien:
    • Art. 1: Freiheit der Kirche
    • Art. 9: Freiheiten der City of London
    • Art. 29: Rechtssicherheit der Bürger
  • Grundlegender Einfluss auf zahlreiche Verfassungen, u.a. US-Verfassung & Verfassungen der aus dem British Empire hervorgegangenen Staaten